Foto: Ortsschild

Stuttgarter Autowerkstätten

1. Werkstatt

Als die ersten Automobile auftauchten, musste ein Platz gefunden werden, an dem Reparaturarbeiten gemacht werden konnten. So wurde die erste Werkstatt in der 'Chicago Allee' errichtet. Sie wurde auf der Westseite des Straße, nördlich des Highway auf dem Grundstück von Ellsworth Miller gebaut.

F. J. Wescott führte den Betrieb für kurze Zeit, dann übernahm Fred Furher das Geschäft. Jedoch ging er bald weg und Adam Weinman übernahm die Werkstatt. Dann kam W. C. Blackburn nach Stuttgart, um das Geschäft zu übernehmen.

2. Werkstatt

Foto: AutowerkstattAdam Weinman, der Zimmerman war, errichtete ein neues Gebäude östlich des Baustoffhandels, auf der Südseite der Straße,gegenüber der Schmiede, wo es ist noch immer befindet.

 

Bill Blackburn hatte dieses Geschäft einige Jahre in den späten zwanziger und frühen dreißiger Jahren. Ed Crammer, sein Schwager, war der Mechaniker. Bill und Irene, Ed und Alta und Lorraine (Schwester zu Ed und Irene), wohnten in Stuttgart. Bill und Irene hatten drei Kinder, Robert (Bob), Lloyd, und Aries. Bill verkaufte Autos der Marke Plymouth. Hier in der Gegend wurden ziemlich viele davon verkauft.

 

Ed zog weg und Paul Kellerman begann in der Blackburn Werkstatt zu arbeiten. Paul und Alwina heirateten 1927. Sie bauten ihr Haus in Stuttgart. Sie hatten drei Kinder, Norman, Dale und Maynard. Paul fuhr den Tankwagen und lieferte Gas und Kerosin an die Leute in der Region. 1942 kaufte Paul den Tankwagen von Bill Blackburn und fuhr ihn nun auf eigene Rechnung, während August Miller als Mechaniker die Rückseite des Gebäudes nutzte.

 

Foto: AutomobileAugust und Hattie Miller hatten einen Sohn, Larry. August arbeitete dort einige Jahre. Er zog dann nach Phillipsburg.

Paul Bach wurde dort für ein paar Jahre beschäftigt. Paul und Bettie hatten zwei Kinder, Sandra und Greg. Dann entschied er sich, auf den Bauernhof umzuziehen. Nun wurde Edgar Bach dort eingesetzt bis Norman Kellermann 1955 vom Militärdienst zurückkehrte. Norman, Dale und Maynard teilten sich Aufgaben im Geschäft. Norman arbeitete hier bis zu Pauls Tod 1965. Er kaufte dann das Geschäft und besitzt es noch heute. Norman und Lois haben vier Kinder: Lonnie, Timothy, Tamara und Daniel.

Die Leute die für Norman arbeiteten sind: Darrell Preuss, Denten Krafft, Allen Jackson, Art Imm, John White, Shane Kinter, Dan Kellerman und Corey Jacobs.

3. Werkstatt

Eine weitere Werkstatt wurde in Stuttgart westlich der Farmer State Bank auf der Westseite der Straße gebaut. Willard Weinman errichtete dieses Gebäude und betrieb die Werkstatt von 1946 bis er sie 1953 an Charlie Long verkaufte. Charlie und Sophie hatten zwei Kinder, Larry und Janice. Sie wohnen noch in Stuttgart, und Charlie hat dieses Geschäft heute noch.

Während der Erntezeit ist Charlie sehr wertvoll für die Landwirte der Gemeinde.

Namen/ Personen:

Prettyman, Durbin.

Bob Garber und Frau Mabel, zwei Töchter, Marie und Betty,

Merrieweather, Harmon, Bernie Elkington und Virgil Verch.

Siehe auch: Stuttgarter Namen

Schmiede und Telefon

Die Fotos sind von Randy Moll. Das Foto des Auto ist von Wikipedia - Nilo Bertoloni hat es unter die GNU-Lizenz gestellt. Der Text ist die Übersetzung einer englischsprachigen Broschüre, die Eileen Dieckhoff, Elda Mae Hanke und Harold C. Dusin geschrieben haben.

Bildcomposing: visual art feldes. Übersetzung: TFC PC-Service.